Unter dem Pseudonym “wingleader” begann 1993 der nebenberufliche Zugang zur Szene der freien Motorrad-Journalisten. Schnell wurde der Name zum Begriff für kompetente, jedoch trotzdem lockere Schreibe.

Waren zunächst noch Tourentips und Reiseberichte das Haupt-Metier, so folgten bald auch Schraubertips, technische Artikel und Fahrberichte, meist von “Dickschiffen”. Selbst Eigner einer Honda Goldwing GL 1500, war der wingleader dafür quasi prädestiniert. Hier ein Beispiel.

Durch seine Ausbildung als Techniker und den frühen Umgang mit Fahrzeugen aller Art schon in seiner Jugend entwickelte der Autor schnell die Fähigkeit, den Dingen auch journalistisch auf den Grund zu gehen. Abgerundet wurden die Publikationen dabei jeweils durch die eigene Erstellung von Fotografien, die oftmals durch die besondere Perspektive des technisch versierten Auges eine überdurchschnittliche Aussagekraft bekamen (s. auch Galerie).

Abgerundet wurde das Spektrum der Dienstleistungen durch die Erstellung allgemein verständlicher technischer Dokumentationen wie Arbeitsanweisungen, Verfahrensabläufe oder Bedienungsanleitungen, die nicht zuletzt auch wesentlicher Bestandteil der hauptberuflichen Bergbau-Tätigkeit des Autors waren.

Diese Dienstleistungen werden auch heute noch auf Anfrage angeboten. Vielleicht demnächst auch für Ihre Produkt-Präsentation oder “kinderleichte” Bedienungsanweisung? Bei Bedarf nutzen Sie doch einfach unsere Kontaktseite für eine Anfrage!